D1 verpasst Heimerfolg

Vergangenes Wochenende gab der Greifswalder FC seine Visitenkarte am Damerower Weg ab. Für beide Mannschaften zählte in dieser Partie nur ein Sieg, um wichtige Punkte für die Qualifikation zur Meisterrunde mitzunehmen.
Der FC Förderkader fand auch gleich sehr gut ins Spiel. Bereits in der 3.Minute klingelte es im Gehäuse der Gäste. Nach langem Einwurf von Bennet war Florian zur Stelle und erzielte das 1:0. Kurz darauf wäre auch fast das 2:0 auf ähnliche Weise gefallen. Dann aber setzten wir mit einem einfachen Pass im Mittelfeld, direkt in die Füsse des Gegners, den GFC in Szene und er erzielte prompt den überraschenden Ausgleich (9.Minute). Das war der Hallo-Wach-Effekt für die Boddenstädter, die nun auch im Spiel waren. Es ergaben sich auf beiden Seiten gute Gelegenheiten. In der 20.Minute zog Florian ab und der Gästekeeper konnte nur abklatschen. Der kurz davor eingewechselte Hannes nahm den 2.Ball auf, fackelte nicht lange und nagelte den Ball unter die Latte – 2:1. Kurz darauf hielt Finn einen Schuss mit den Fingerspitzen und Bennet kratzte den Ball endgültig von der Linie. Auf der anderen Seite kam nochmals Hannes zu einer guten Möglichkeit. Der GFC-Torwart lenkte den Ball aber gerade noch so an die Latte. Es ging hin und her, beide Mannschaften wussten worum es hier heute geht. So kam Greifswald kurz vor der Pause noch zu einer Möglichkeit, der Schuss ging aber links am Tor vorbei.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild wie zu Spielbeginn. Die Rostocker erspielten sich 2 Hundertprozentige, aber in diesen Fällen versagten Phil und Lucas die Nerven. Das Spiel hätte hier schon fast entschieden sein müssen. Aber erneut ein fataler Fehlpass im Spielaufbau nutzte Greifswald in der 48.Minute eiskalt zum Ausgleich. Die Zweikämpfe wurden nun von beiden Seiten immer intensiver geführt, aber die Strafen dafür etwas einseitig verteilt. So verlor sich in der Schlussphase unser Team in Diskussionen und dadurch die Konzentration. Es wurden keine spielerischen Lösungen mehr gesucht. Das steckte leider auch den bis dato glänzend aufgelegten Finn an, der einen vermeintlich harmlosen Schuss durch die Finger gleiten ließ – 2:3 für die Gäste (55.). Offensiv fiel uns leider bis zum Spielende nichts mehr ein, um die drittschwächste Defensive der Liga zu überwinden. Zu allem Überfluss sah kurz vor Ultimo noch Hannes nach einer Notbremse die rote Karte. So blieb es dann beim glücklichen Sieg der Greifswalder.

Fazit: Wieder einmal müssen wir uns ankreiden lassen, den Sack nicht rechtzeitig zuzumachen und die 3 Punkte zu sichern. Die Bilder wiederholen sich leider und so ist die Meisterrunde in weiter Ferne. Nichtsdestotrotz haben wir es weiterhin selbst in der Hand, mit 2 Siegen gegen die favorisierten Mannschaften aus Wismar und Neubrandenburg, die Meierrunde aus eigener Kraft zu erreichen. Die Außenseiterrolle liegt uns in dieser Saison scheinbar besser. Am nächsten Wochenende richtet die D1 aber nun erstmal das Augenmerk auf die 2.Runde des Landespokals. Dabei geht es am Sonntagmorgen an die Elbe zur SG Aufbau Boizenburg.

Aufstellung gegen den Greifswalder FC: Bennet, Elias, Finn, Florian, Hannes, Johannes, Linus, Lucas, Max B., Mika, Phil, Ramin