D1 gewinnt das Förderkader-Duell

Zum Auftakt der neuen Saison in der Verbandsliga kam es gleich zum Aufeinandertreffen der Förderkader-Jahrgänge 2007 und 2008. Nach guten Testspielergebnissen bei Rostock United und dem PSV Wismar wollte die D1 natürlich nachsetzen und drei Punkte gegen den Dritten der letztjährigen E-Jugend-Meisterschaft einfahren. Als älterer Jahrgang ging die D1 als Favorit ins Spiel. Das zeigte sich in der Anfangsphase auch gleich auf dem Platz. Bereits nach zwei Zeigerumdrehungen erzielte Paul nach einem Freistoß das 1:0 für die 1.Mannschaft. In der 5.Minute erhöhte Phil nach einer Flanke von Johannes auf 2:0. Das Team schaltete nun gedanklich 2 Gänge zurück und überließ der D2 das Feld. Folgerichtig wurden sie sofort mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 bestraft. Das war der Hallo-Wach-Effekt für die „kleinen“ Marineblauen, welche nun furios aufspielten und den sich bietenden Raum clever nutzten. Nach dem Ausgleich in der 10. Minute sollte man denken, dass die Mannschaft nun wach war. Aber nein, die D2 spielte sich in einen Rausch, dem wir kaum etwas entgegenzusetzen hatten. Paul kratzte direkt im nächsten Angriff den Ball noch knapp von der Linie. Die darauffolgende Ecke brachte aber die nun verdiente Führung der 2008er. Wenige Minuten später folgte auch noch das 2:4. Bei einem der seltenen bis nach vorne getragenen Angriffe traf Phil die Latte. Nach einem schönen Konter erhöhte der „Gast“ nach einer Viertelstunde auf 2:5. Es wurde nun wieder etwas ruhiger auf dem Platz und auch die „Erste“ konnte wieder Akzente setzen. 10 Minuten später erhöhte sie die Schlagzahl weiter. So landete ein abgefäschter Schuss von Neuzugang Benjamin zum 3:5 im Kasten. Nach einem Foul im Strafraum trafen die 2008er zwar noch den fälligen Neunmeter in die Maschen, aber kurz vor dem Pausentee sorgten Elias, nach schönem Pressing, und Otto, mit dem Hinterteil, für den 5:6-Anschluss.

Die Trainer fanden in der Halbzeitpause scheinbar die richtigen Worte und die Mannschaft ließ Taten auf dem Platz folgen. Nach einer sehenswerten Flanke von Hannes verpasste Ramin den Ausgleich mit dem Kopf nur knapp. In der 37.Minute war es dann erneut Otto, der willenstark nachsetzte und das Spiel mit dem 6:6 kippen ließ. Paul hielt es nun nicht mehr hinten und er schaltete sich desöfteren vorne ein. Mit einem satten Fernschuss folgte die Führung für den Favoriten. Fast hätte er auch gleich noch einmal nachgesetzt, aber der Pfosten hatte etwas dagegen. Auf der anderen Seite konnte Finn einen der nun seltener gewordenen Entlastungsangriffe der „Zweiten“ entschärfen. Nach einem schnellen Angriff von Finn über Hannes kam der Ball zu Oswin, welcher mit einer schönen Drehung auf 8:6 stellte. In der 53.Minute konnte Phil eine tolle Flanke von Bennet mit einer satten Direktabnahme verwerten – 9:6. Damit war das Spiel nun endgültig entschieden und die tapfer kämpfenden „Gäste“ mussten sich geschlagen geben. Vier Minuten vor dem Ende markierte Bennet mit seinem Treffer den 10:6-Endstand.

Fazit: Kompliment an beide Förderkader-Mannschaften für dieses Spektakel! Ein fulminanter Auftritt der „Zweiten“ in weiten Teilen der 1.Halbzeit zeigt, welches spielerische Potenzial in ihr steckt. Die D1 wurde bestraft für ihre pomadige Spielweise, fand aber gerade noch rechtzeitig zurück ins Spiel. In der 2.Hälfte sah es dann wesentlich souveräner für die „Erste“ auf dem Platz aus. Alle Spieler krempelten die Ärmel hoch und fuhren ein souveränes 5:0 in den zweiten 30 Minuten ein. Insgesamt gesehen ging dieses 10:6 in Ordnung, wobei sich das Team solche Verschnaufpausen, wie in der 1.Halbzeit, nicht weiter genehmigen sollte in der höchsten Spielklasse Mecklenburg-Vorpommerns. Das geht schnell nach hinten los.

Beide Mannschaften sind erst wieder in 14 Tagen in der Verbandsliga im Einsatz. Daheim treffen sie zeitgleich auf den 1.FC Neubrandenburg II (D2) und dem Rostocker FC (D1). Viel Erfolg beiden Teams in dieser Verbandsliga-Saison!!

Aufstellung gegen Förderkader II: Benjamin, Bennet, Elias, Finn, Hannes, Johannes, Mai, Paul P., Phil, Oswin, Otto, Ramin