Erst Stadtmeister, jetzt Kreismeister: F1 Junioren trumphen in der Halle auf

Unsere U9-Kicker haben am vergangenen Wochenende nach der zum Abschluss des Jahres 2018 gewonnenen Stadtmeisterschaft nun auch den Kreismeistertitel erspielt. Offenbar haben die Jungs in der Halle so richtig Spaß, denn dort trumphen sie Woche für Woche auf. Aber der Reihe nach...

Ereignisreiche Tage und Wochen in der diesjährigen Hallensaison liegen hinter den Jungs. Am 30.12.2018 wurden sie, vor dem FC Hansa Rostock ,Stadtmeister und konnten somit den vom Vorjahresjahrgang erspielten Titel verteidigen. Malte Hopfmann wurde zudem noch als bester Spieler ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch noch einmal an das gesamte Team!

Im neuen Jahr folgte am 12.01. ein zweiter Platz beim gutbesetzten Hallenturnier des SV Schiffahrt Hafen Wismar. Weiter ging es am 18.01. mit einem internen Hallenturnier gegen unsere E2. Hier gab es ein Unentschieden im ersten Spiel. Die weiteren Spiele konnten wir gegen die Älteren gewinnen. Mit viel Selbstvertrauen ging es am 26.01. zum Futsal-Cup des SV Warnemünde. Tolle Halle, super Organisation und ein Hallensprecher der den Spielern und Zuschauern viel Spaß machte. Den Futsal-Cup konnten die Jungs, nach einem 2:0 Finalsieg über den SV Warnemünde, mit an den Damerower Weg nehmen. In die Turnierauswahl schaffte es Luis Klimpke und Malte Hopfmann wurde bester Torschütze.

Obwohl am 02.02. die Ferien begannen, stand am 03.02. noch die Endrunde der Futsal Hallenkreismeisterschaft des KFV Warnow auf dem Programm. Acht Mannschaften hatten sich qualifiziert und spielten zunächst in 2 Staffeln um die Teilnahme am Halbfinale. Wir hatten es mit den Jungs des Rostocker FC, der Schwaaner Eintracht und des SV Hafen II zu tun. Alle drei Vorrundenspiele wurden gewonnen und somit der Halbfinaleinzug als Vorrundenerster perfekt gemacht. Im Halbfinale wartete dann der Doberaner FC, welcher die Vorrunde als Staffelzweiter beendete. Die Jungs ließen von Beginn des Halbfinalspieles an, keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie auch dieses Spiel gewinnen wollen. Es ging nur in Richtung des Tores des Gegners, so dass am Ende ein 3:0 Sieg und der Einzug in das Finale stand. Hier erwarteten uns die E-Juniorinnen des Rostocker FC, die ihr Halbfinale gegen die Jungs des Rostocker FC gewinnen konnten. Erfahrungen mit unserem Endspielgegner hatten wir bereits bei den Stadtmeisterschaften sammeln können. Das damalige Spiel konnten wir mit 2:0 für uns entscheiden, aber ein Finale um den Hallenkreismeistertitel ist nun mal etwas anderes. Die deutlich sichtbaren körperlichen Vorteile des Gegners machten wir mit guter Balltechnik, flinken Bewegungen und hoher Laufbereitschaft wett. So gelang es uns mehrfach, mit guten Einschussmöglichkeiten vor das gegnerische Tor zu kommen. Wir scheiterten aber zunächst an der stark haltenden Torfrau. Nach einer gelungenen Balleroberung an der Mittellinie, einem überlegten Pass nach außen und dem Antritt von Malte an zwei Gegenspielerinnen vorbei, standen er und Simon allein vor dem Tor. Malte hob den Kopf, legte quer auf Simon und der schob den Ball ins leere Tor. Das zweite Tor gelang wenig später erneut Simon, der seine Gegenspielerin ausdribbelte und den Ball überlegt in die freie Torecke schob. Malte besorgte dann nach ca. 9 Minuten Spielzeit das 3:0. Bei einer 12 minütigen Spielzeit und dem bisherigen dominanten Auftritt, war es die endgültige Entscheidung. Danach Jubel, Siegerehrung und ein gelungener Ferienbeginn.

Erfreulich ist, dass an den Erfolgen der Mannschaft alle 14 Spieler mit starken Leistungen beteiligt waren und auch alle zeigen konnten, welche balltechnischen Fähigkeiten sie bereits erworben haben.

Nochmals ein dickes Lob an das Team und die Trainer für die tolle Entwicklung. Wir wünschen allen Jungs eine schöne Ferienzeit, die Trainer freuen sich schon auf das nächste Training am 20.02.