2007er verlieren beim Spitzenreiter

Am Sonntag war unsere D2 zu Gast beim Tabellenführer, der SG Bützow Rühn. Der Gegner hatte bisher alle 9 Saisonspiele gewonnen, ging daher als klarer Favorit ins Rennen. Dennoch rechneten unsere Jungs sich dort etwas aus, hatte man doch zuletzt 7 Spiele in Serie nicht verloren. Das Ziel war also klar, als erste Mannschaft den Spitzenreiter vom Sockel schubsen.

Das klappte in Hälfte 1 wiklich gut, die Bützower kamen kaum gefährlich vor unseren Kasten. Die Defensive stand sehr sicher und hielt hinten die Null. Allerdings zeigte auch die Abwehr der Spielgemeinschaft, warum sie erst 6 Gegentreffer in 9 Spielen kassiert haben. Der ältere 2006er-Jahrgang war körperlich überlegen und gab sich ebenfalls keine Blöße. Die größte Chance auf unserer Seite hatte Hannes, der mit einem Fernschuss die Latte traf. Aber auch der Tabellenerste traf komplett freistehend ebenfalls einmal das Gebälk. Somit ging es in einem ausgeglichenen Spiel mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Gleich nach Wiederanpfiff spielte der Gastgeber seine ganze Cleverness aus. In der 33.Minute verloren wir auf rutschigem Geläuf den Ball und sofort nutzten die Bützower den freien Raum zum 1:0. Während wir noch mit uns haderten legte die SG gleich nach und es stand 2:0. Wir betrieben dann enorm viel Aufwand um den Anschlusstreffer zu erzielen. Wir kamen so immer wieder bis an des Gegners Strafraum, aber jeder Schuss wurde von den Bützowern stark abgewehrt. Stets war ein Bein oder ein Kopf im Weg, ein Ehrentreffer wäre allemal verdient gewesen. Aber so ist es dann halt. Nach harten Körpereinsatz des Gegners rauschten Mika und Ramin zusammen. Der Schiri entschied auf „Weiterspielen“ und Bützow konnte die damit entstandene Lücke im Abwehrverbund problemlos zum 3:0-Endstand nutzen.

Fazit: Glückwunsch an beide Mannschaften für eine starke Leistung über die komplette Spielzeit! Die SG spielte im Stile einer Spitzenmannschaft, wartete geduldig auf die sich bietenden Möglichkeiten und schlug dann eiskalt zu. Der Treffer zum 0:1 wurde leider zum Dosenöffner im bis dato ausgewogenen Spiel. Aber auch unserem Team kann man keine Vorwürfe machen. Defensiv erneut eine Bank und auch im Spiel nach vorne recht ansehnlich. Leider wurden wir aber offensiv für all den Aufwand nicht mit Toren belohnt. Mit etwas Glück und mehr Durchschlagskraft hätte man hier dem Tabellenführer ein Schnippchen schlagen können. So blieb man leider erstmals nach zwei Jahren ohne eigenen Torerfolg. Aber Kopf hoch, die Punkte holen wir uns dann halt in 14 Tagen im nächsten Spiel gegen die 2.Mannschaft des TSV 1860 Stralsund, dann wieder zu Hause am Damerower Weg.

Aufstellung gegen Bützow/Rühn: Bennet P., Florian, Johannes, Hannes, Linus, Max, Mika, Paul M., Phil, Oswin, Ramin, Sönke