C2 Junioren - Großer Kampf wird nicht belohnt

Nach einer spielfreien Woche stand am vergangenen Sonntag das erste Heimspiel unsere jungen C-Jugend Jahrganges an. Gegner waren die bisher punktverlustfreien Kicker vom FSV Bentwisch und so viel sei bereits verraten: Daran konnten wir leider nichts ändern.

Schon vor dem Spiel der erste Rückschlag David konnte leider nicht auflaufen, so musste die eigentlich als Feldspielerin eingeplante Hannah wieder zwischen die Pfosten und das mit gerade einmal 5 Minuten Erwärmungszeit.

Ziemlich genau so lange dauerte es dann auch, bis der erste Treffer der Partie fiel. Abermals schafften es die jungen Schneiderlinge nicht vom Anpfiff weg konzentriert in der Partie zu sein und so mussten wir, wie auch bereits vor zwei Wochen gegen Hafen einen frühen Rückstand hinnehmen. Doch auch diesmal wollten wir uns davon nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir schüttelten uns kurz und legten dann den Vorwärtsgang ein. Und das sollte schnell Früchte tragen: Nach Pass von Juli ließ Noah gleich drei gegnerische Abwehrspieler stehen und knallte den Ball aus 18 Metern an die Unterseite der Latte. Während unsere Bank bereits jubelte, haderte der Schiedsrichter noch mit sich, gab letztlich aber den Treffer. Der Ausgleich nur 5 Minuten nach dem Rückstand. Jetzt wollten wir mehr, das Spiel drehen und den zahlreichen Fans etwas bieten. So war es Jannik, der in der 13. Minute den in die Spitze startenden Noa in Szene setzte, der allein vor dem Torhüter eiskalt blieb und trocken ins obere rechte Eck einnetzte. Großer Jubel, doch nur 10 Minuten später egalisierte der nun wütend anlaufende Gast die Führung. Nach einem missglückten Zuspiel in der Abwehr hatte Hannah im anschließenden 1 gegen 1 leider keine Chance. Mit diesem 2:2 Zwischenstand ging es dann auch in die Pause.

Pause hieß Kräfte sammeln, sich neu sortieren und dann wieder voll durchstarten. Zumindest in der Theorie. Mit der Einwechslung von Alexander wollten wir neuen Wind bringen und mehr Unterstützung für die 4er Kette bestehend aus Vanessa, Paul, Celine und Erik gewährleisten. Leider erwischten wir kurz nach der Pause 10 rabenschwarze Minuten. Nach individuellen Fehlern klingelte es mit Toren in der 44., 47. und 51. Minute gleich drei Mal bei uns im Kasten. Dennoch wollten wir uns nicht kampflos geschlagen geben. Mit Einwechslungen von Jermaine, Finley und Younis wollten wir uns noch einmal aufbäumen und das Spiel vernünftig zu Ende bringen. Und das Taten wir, denn in der 51. Minute nutzte Jermaine einen Querpass in der Bentwischer Hintermannschaft zum 3:5 und seinem dritten Saisontreffer aus. In der Folge wollten wir im 3-4-3 mehr Druck vorne entwickeln und unsere Spitze bestehend aus Kevin, Jermaine und Younis rieb sich auf. Letzterer war es auch, der nochmal Hoffnung entfachte als, er in der 69. Minute mit seinem schwächeren rechten Bein mit Hilfe des Pfostens den Ball im langen Eck versenkte. Allerdings reichten die uns gegebene Nachspielzeit nicht mehr aus den Ausgleich zu erzielen so, dass wir uns nach einer kämpferisch und phasenweise spielerisch ansprechenden Leistung mit einer knappen Niederlage zufrieden geben müssen.

 

Fazit: Wir haben ein Spiel von zwei Mannschaften mit sehr unterschiedlichen spielerischen Ansätzen gesehen, bei dem wir es schlicht verpasst haben uns auf das Offensivspiel von Bentwisch einzustellen und mit individuellen Fehlern zu 4 der 5 Gegentore eingeladen haben. Nichts desto Trotz war die Parte ein guter Gradmesser für uns und wir haben bewiesen, dass auch wenn das Spiel mit einem 3-Tore-Rückstand schon bereits entschieden aussieht, immer mit uns zu rechnen ist. Allerdings muss festgehalten werden, dass wir nächste Woche unseren Stiefel durchspielen müssen, um uns wieder die drei Punkte zu holen. Dann geht es für uns nämlich zu den Insel-Kickern vom SV Blau-Weiß 50 Baabe.

 

Im Einsatz waren:

Hannah – Vanessa, Paul (Younis), Celine (Finley), Erik – Noah, Julian, Jannik, Noa (Jermaine) – Juli (Alexander), Kevin