2. Herren gelingt Auswärtsdreier bei der SG Warnow Papendorf

Dem FC Förderkader René Schneider Rostock II ist im Landesklasse-Punktspiel ein überaus wichtiger Auswärtssieg bei der SG Warnow Papendorf geglückt. Gleichzeitig steht die Tiedt-Elf (die dieses Mal durch Stephan Malorny betreut wurde) nach diesem Match mit 26 Punkten weiter auf dem 4. Tabellenplatz. Unser 2. Herrenteam zeigte auf dem tiefen Rasenplatz gleich einen Blitzstart. Falk Orlowski leitete einen Angriff aus der eigenen Hälfte ein und Maximilian Buchman sah im gegnerischen Strafraum Philipp Meier starten. Das Zuspiel war perfekt und Philipp Meier (Foto1) netzte aus 6 Metern zur 0:1 Führung ein (2.). Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, wobei unsere Verbandsliga-Reserve kaum in Verlegenheit gebracht wurde. Wenn es aber doch einmal zu Hereingaben vor dem eigenen Gehäuse kam, war FC-Keeper Henning Kragl in dieser Phase ein aufmerksamer Schlussmann, wie in der 22. Minute nach einem Freistoß. Die Rostocker Gäste waren in ähnlichen Situationen doch abgezockter und gefährlicher. So nutzte Mannschaftskapitän Robert Kostbade (27.) einen zweiten Ball, nach einer Danilo Hopfmann Freistoßflanke, per Volleyschuss zentral vor der Strafraumlinie abgezogen zur 0:2 Pausenführung (Jubelszene Foto2).

Kurz nachdem Schiedsrichter Erik Behrens vor 45 Zuschauern die 2. Halbzeit freigegeben hatte, brannte es gleich wieder im Strafraum der Gastgeber. Einen Überzahlangriff (46.) konnte der FCFK allerdings nicht nutzen und scheiterte kläglich. Aber der FC Förderkader blieb am Drücker, doch verfehlte Arne Fietz den Kasten nach einem direkten Freistoß aus 20 Metern (52.) und Robert Kostbade prüfte aus der Halbdistanz (54.) den Papendorfer Torwart, dieser konnte zur Ecke klären. Jetzt lag ein weiteres Tor für den FCF II förmlich in der Luft. Ein feiner Lupfer von Falk Orlowski in die Schnittstelle brachte die SGW-Abwehr in Schwierigkeiten. Philipp Meier (55.) erkannte die Unordnung des Gegners schnappte sich die Kugel und erzielte mit seinem Doppelpack das 0:3 aus der Strafraummitte. Die SG Warnow Papendorf spielte danach deutlich offensiver und konnte sich einige gute Tormöglichkeiten erspielen. So konnte Steve Weigle (62.) mit einem starken Kopfball auf 1:3 verkürzen. Dass die Papendorfer den Anschlusstreffer nicht schafften, war in erster Linie FC-Abwehrstratege Malte Niemann (Foto3) zu verdanken. Gleich doppelt (76. und 80. Minute) behielt er in der Abwehrzentrale in der heißen Schlussphase kühlen Kopf. Danach schafften die Schneiderlinge wieder für Entlastungsangriffe zu sorgen (84. Max Körting, 85. Falk Orlowski, 87. und 92. Daniel Brühring). Ein viertes Tor gelang aber nicht mehr und es blieb beim verdienten 1:3 Auswärtssieg. Ähnlich sah es auch Stephan Malorny: „Unser Erfolg hier in Papendorf war verdient, weil wir einfach effektiver im Abschluss waren.“

Die Vorschau: Das nächste Punktspiel bestreitet der FC Förderkader II am Sonntag, d. 02. April 2017 um 14 Uhr am Damerower Weg gegen den FSV Dummerstorf.

FC Förderkader spielte mit: Henning Kragl, Malte Niemann, Sebastian Olthoff, Maximilian Buchman (57. Florian Jahns), Arne Fietz, Falk Orlowski, Robert Kostbade (C) (61. Ron Tarra), Sven Schimanski (75. Daniel Brühring), Max Körting, Philipp Meier, Danilo Hopfmann

Bericht: Delf Kostbade