C1-Junioren

hintere Reihe v.l.: Kevin Akogo, Franz Kohn, Thorben-Finn Damrau, Eric Lohrmann, Tom Werbun, Steven Klauser, Aksels Zvingelis, Clemens Kolodzeike
mittlere Reihe v.l.: Marcel Jankowski (Trainer), Domenik Jeschke, Maximilian Natzius, Luca Schoknecht, Paul Oldenburg, Yannick Wolf, Alexander Samoshyn, Andreas Prief (Co-Trainer)
vordere Reihe v.l.: Jannik Kletzin, Mattes Graf, Moritz Röder, Janne Dethloff, Fin Benduhn, Markus Hippe, Malte Gerr
Es fehlen: Leon Siebert

C1 Junioren wollen in der Saison 18/19 den Grundstein für den Leistungsbereich legen!

Die abgelaufene Saison, ein Novum mit einer C2-Jugend für den Verein, konnte überaus erfolgreich bestritten werden. Nachdem die U14 auf Kreisebene alles "abräumen" konnte und der nachfolgenden C2 den Sprung in die Landesliga ermöglichte, muss die Mannschaft in der neuen Saison 18/19 zwei Gänge raufschalten. Die Verbandsliga kann mit ganz anderen Kalibern aufwarten. Wir werden uns intensiv auf die neuen Gegebenheiten vorbereiten und versuchen schnell in den um 2 Klassen höheren Rhythmus zu kommen.

Das Saisonziel ist klar. Wir möchten zum Halbjahr die Meisterschaftsrunde erreichen um am Ende der Saison um die vorderen Plätze mitzukämpfen. Ein weiteres Ziel ist es, möglichst vielen Spielern das nötige Handwerkszeug zu geben, um in der darauffolgenden Saison den Sprung in den Leistungsbereich zu ermöglichen. Ein entscheidendes Jahr für unsere jungen Heranwachsenden und bei den vielen Versuchungen des Altags wird es auch nicht immer leicht, die Aufmerksamkeit und die Intensität im Training mitzubringen, als Grundvorraussetzung für eine erfolgreiche Saison.

Marcel Jankowski: " Eine schwere Saison liegt vor uns, unsere Ziele erreichen wir unter anderem wenn wir als Kollektiv noch enger Zusammenwachsen. Einige neue Spieler müssen schnell integriert werden und sich in unserem Spielsystem zurechtfinden. Ich möchte gerade in dieser Saison jeden einzelnen Spieler individuell fördern, ihm den nötigen Mut geben Fehler zu machen und dadurch stärker im Spiel 1 gegen 1 zu werden".

Zitat: "Als ich Jung war, habe ich mich immer bemüht, das zu tun, was ich für richtig hielt,
nicht das, was richtig für die Mannschaft war."
Thierry Henry

C1 Junioren beenden starke Hallensaison in Göttingen

Insgesamt 14 Hallenturniere bestritten die C1-Junioren. Schauen wir auf die nüchterne Bilanz, können wir auf 63 Siege, 10 Niederlagen und 8 Unentschieden, bei einem Torverhältnis von 277:63 zurückschauen. Insgesamt waren es 9 Turniersiege, 2x erreichte man den zweiten Platz, 2x verlor man das kleine Halbfinale und wurde vierter. Das „schlechteste“ Ergebnis wurde bei der Endrunde der Landesmeisterschaft im Futsal mit dem fünften Platz erzielt. Höhepunkt war das eigene Hallenturnier, mit insgesamt 16 Mannschaften und einem starken Teilnehmerfeld.

C1 Sieger beim Turnier des SV Plate

Am heutigen Sonntag stand das Hallenturnier in Plate in unserem Terminkalender. Nach einstündiger Autofahrt kamen wir gut, um 13:00 Uhr vor Ort, an und machten uns nach kurzer Einweisung in einer technischen Erwärmung plus Torschuss warm.
Bei einer Spielzeit von 1x9 Minuten trafen wir im Jeder gegen Jeden Modus auf folgende Teams: SV Sukow, SV Plate, SV Sülte, Burgsee Schwerin, Hagenower SV und gegen die U13 von Mecklenburg Schwerin.

C1-Junioren gewinnen Turnier in der Beermann-Arena

Im neuen Schmuckkästchen von Demmin lud in die Beermann-Arena der gastgebende Demminer SV 91 zum Hallenturnier für C-Junioren ein. Holprig kam unser Nachwuchsteam in das Turnier, wusste sich aber zu steigern und konnte sich am Ende vor einer guten Zuschauerkulisse über den Pokalsieg freuen. Neben 3 Vertretungen der Heimmannschaft gingen die Spielgemeinschaften von Dargun/Neukalen und Sarow/Pentz sowie die Vereine SV Loitzer Eintracht, SV Prohner Wieck und der FC Förderkader René Schneider an den Start. Mit zwei Viererstaffeln wurde die Vorrunde ausgetragen.

Tabellenplatz 3 erreicht und trotzdem ein trauriger Abend für die C1

Das Spiel in Güstrow müssen wir erst noch verarbeiten. Ich möchte zum Spiel auch gar nicht viele Worte verlieren. Vielleicht kurz zusammengefasst, hatten wir deutlich mehr vom Spiel, ich vermisste aber dabei oftmals die Zielstrebigkeit und Konsequenz im letzten Drittel. Dem GSC war der Kampfgeist anzumerken, wie eigentlich immer, wenn sie gegen uns angetreten sind. Davon zeigten wir uns durchaus das ein oder andere Mal beeindruckt. Hinzu kam das der Gästekeeper Aaron bestens aufgelegt war und viele Situationen überragend entschärfte. Spätestens in der 30.

C1 holt wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaftsrunde

Am vergangenen Sonntag ging es zum Greifswalder FC. Nachdem wir die letzten Spiele auf gegnerischen Geläuf immer nur zweiter Sieger waren, durften wir ausreichend gewarnt sein. Wir hatten uns fest vorgenommen, etwas Zählbares mitzunehmen. Zweimal mussten wir einem Rückstand hinterherlaufen bevor Kevin den Siegtreffer erzielen konnte. Eine sehr intensiv geführte Partie von beiden Mannschaften fand am Ende einen verdienten Sieger. Förderkader investierte mehr für das Spiel, agierte aber teilweise im letzten Drittel nicht zielstrebig genug oder der letzte Pass kam zu ungenau.

C1-Junioren zeigen klasse Spiel

Die U15 des FC Mecklenburg Schwerin hieß heute der Gegner. Mit Sicherheit eines der top Favoriten der Verbandsliga. Für die Schneiderlinge die erste Härteprüfung in der noch jungen Saison und natürlich eine Standortbestimmung. Heute konnten wir beweisen, ob das harte Training, das Trainingslager und die Testspiele in der Vorbereitung, im Kopf und in den Beinen angekommen sind. Es ging auch sofort in die Vollen. Kein Abtasten, abwarten, kein taktisches Geplänkel, sofort Vollgas. Beide Mannschaften pressten von Beginn an.

C1 mit einem Sieg in die Verbandsliga gestartet

Nachdem die letzte Saison zwei Klassen tiefer gespielt wurde, müssen sich unsere Jungs natürlich erst einmal an die höhere Schlagzahl in der Verbandsliga gewöhnen. Die Vorbereitung war lang und intensiv und es fehlte in dem ein oder anderen Testspiel auch ein wenig die mentale und körperliche Frische. Heute sollte alles anders werden. Endlich wieder Saison, endlich wieder Punktspiele. Die Spannung vor Spielbeginn war entsprechend hoch. Niemand konnte den Gegner einschätzen.

Seiten