Knapp 150 Nachwuchskicker beim Leistungstest gefordert

Heute Abend trafen sich alle Nachwuchsteams zum Leistungstest nach DFB-Norm auf unserem Kunstrasen am Damerower Weg. Für die teilnehmenden Sportler standen vier Stationen auf dem Programm. Zunächst wurde die Schnelligkeit über 10 und 20 Meter gemessen, ehe die Beweglichkeit und Geschicklichkeit im Vordergrund stand. Hierbei wurde zunächst ohne und dann mit Ball ein Stangenparcours durchlaufen und ebenfalls die Zeit genommen.

Auch das Passspiel wurde in Form von Wandspiel getestet. Aus einem Quadrat heraus mussten zwei gegenüberliegenden Banden je drei Mal angespielt werden. Den Abschluss bildete der obligatorische Jongliertest.

„Wir haben im Herbst angefangen, die Werte aufzunehmen und werden alle vier bis sechs Monate die Tests durchführen“, erklärt Nachwuchsleiter Henryk Pyritz und lieferte die Begründung für den Leistungstest gleich hinterher: „Wir schlagen damit zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen können wir die Entwicklung der Spieler statistisch und faktisch langfristig begleiten, zum anderen können die Trainer wichtige Rückschlüsse für die eigene Trainingsgestaltung gewinnen. Damit können wir ganz gezielt auf die individuelle Entwicklung jedes einzelnen Spielers in den getesteten Bereichen eingehen.“

An der Leistungsermittlung nahmen 150 Spieler aus den zehn Nachwuchsteams teil. Der nächste Leistungstest ist für den Sommer vorgesehen. Der FC Förderkader bedankt sich für die Bereitstellung der Lichtschranken durch den Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern.