F1 gewinnt deutliche gegen FSV Nord-Ost

Nach einem erfolgreichen ersten Spieltag stand das  am Wochenende das Auswärtsspiel beim FSV Nord-Ost Rostock an. Da der FSV den Förderkader in den vergangenen Partien oft an den Rand einer Niederlage brachte, war bereits vor dem Spiel eine erhöhte Anspannung und Konzentration bei den Marineblauen spürbar. Leider hat der Schiri die Jungs versetzt und der Gastgeber sorgte kurzfristig für Ersatz. Doch ab der ersten Spielminute war der Druck auf die Rotblauen aus Rostock sichtbar. Unsere Jungs ließen sich davon nicht beirren.

Die erste Strafraumszene nach zwei Minuten hätte schon die Führung bedeuten können, doch der Schuss von Erik Ahrens ging knapp rechts am Tor vorbei. Zwei Minuten später konnte Jean-Philipe Sanguinette  den Ball vom Gegner erobern und fand in Til Neundorf einen dankbaren Abnehmer. Mit einem schönen Dribbling ließ er seinen Verfolger zurück und überwand den Torwart mit einem Flachschuss ins lange Eck – 1:0. Die frühe Führung verunsichert den Gastgeber und unter dem gleichbleibenden Druck vor allem über Jean-Philipe und Erik Ahrens erarbeiteten sich die in weiß spielenden Schützlinge vom Förderkader ihr 2:0 durch Erik Ahrens. Es sollten im späteren Spielverlauf weitere Tore von Til Neundorf und Jean-Philipe Sanguinette folgen. Das extrem laufstarke Offensivspiel wurde sehr gekonnt und geschickt durch Simon Böhme und Emil Lommatzsch abgesichert. Die beiden brachten jeden Angriff von Nordost schon im Ansatz zum erliegen. So das nach starker Einzelaktion der erste Torschuss in der 15. Minute sicher von Lars Ahrens gehalten wurde. Nach zügigem Spielaufbau landete der Ball zum 4:0 (Jean) und 5:0 (Til) in den Maschen. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel noch das 6:0, wodurch unsere Farben gestärkt in die Pause gingen.

Nach dem Anpfiff und trotz mehrerer Wechsel zeigte der Förderkader ein überlegenes Spiel. Die frischen Spieler sorgten durch ihre Motivation und Laufbereitschaft für gleichbleibenden Druck. Die gelegentlichen Vorstöße von Nordost brachten nur zwei Torchancen. Auf der Gegenseite blieben zunächst weitere Treffer aus. Erst ein schöner Fernschuss von Jean brachte das 7:0, ehe Yannik Zepuntke den 8:0 Endstand brachte.

Wir freuen uns über die tolle Entwicklung in allen Bereichen und hoffen auf weitere starke Rückrundenspiele. Das nächste findet am bereits am Sonnabend zu Hause gegen unseren Platznachbarn vom SV Hafen Rostock statt. Anstoß auf unserem Kunstrasen ist 09:00 Uhr.