2. Männermannschaft

Mannschaftsbild folgt in Kürze... 

hintere Reihe v.l.:  
vordere Reihe v.l.:  
Es fehlen:  

Erst 2011 wurde die 2. Herrenmannschaft im Spielbetrieb des FC Förderkader eingegliedert. Mit zwei Aufstiegen in Folge feierte das Team einen ähnlich erfolgreichen Start wie zuvor die Leistungsmannschaft (1. Herren). Im dritten Jahr etablierte man sich in der Kreisoberliga ehe in der Saison 2014/2015 der Lastminute-Aufstieg in die Landesklasse gelang. Nun folgt das dritte Spieljahr auf Landesebene. Perspektivisch soll die „Zweite“ nach wie vor der wichtige „Nährboden“ für die erste Herrenmannschaft sein. Demnach sollen sich hier vor allem junge, talentierte Spieler aus dem eigenen Nachwuchsbereich entwickeln können und an den athletischer ausgeprägten Männerbereich herangeführt werden.

Primäres Ziel für die Saison 2017/2018 ist es, die Integration junger Spieler in den Herrenbereich voranzutreiben und die Wettbewerbsfähigkeit auf Landesebene auszubauen. Dabei gilt der Klassenerhalt als Minimalziel.

Sponsoren: 

Herren-Punktspiele: 1. Mannschaft wendet Heimniederlage ab / Verbandsligareserve trumpft in der 2. Halbzeit auf

Gut 50 Zuschauer waren in den Sportpark am Damerower Weg gekommen, um sich das Verbandsliga-Punktspiel des FC Förderkader René Schneider gegen den Grimmener SV anzusehen. Trainer Stephan Malorny war mit dem Spiel seiner Elf im ersten Spielabschnitt nicht zufrieden und fasste die erste Halbzeit so zusammen: „Gegen einen pomadigen Gegner haben wir unsere Chancen nicht genutzt. Christian Marten und Pierre Malorny hatten da gute Möglichkeiten. Uns gingen einfach zu viele Angriffe verloren, weil zu oft nicht präzise genug gespielt wurde.“

Herren-Punktspiele: Erste Mannschaft gelingt höchster Saisonsieg / Zweite Mannschaft holt Remis im Verbandsliga-Reservisten-Duell

Am 13. Spieltag der Verbandsliga glückte dem FC Förderkader René Schneider der höchste Punktspiel-Vereinssieg dieser Saison gegen den Aufsteiger Gnoiener SV vor 50 Zuschauern. Die Marineblauen kamen schwer in die Begegnung und die Gäste besaßen gleich die besseren Chancen in der Anfangsphase. Im weiteren Spielverlauf konnten sich die Schneiderlinge jedoch befreien und nach einem Foulspiel an Pierre Malorny brachte Denis Schröpfer (41.) seine Farben mit dem folgenden direkten Freistoßball, halbrechts aus 16 Metern getreten, 1:0 in Führung.

Starker FC Förderkader! 1. Herren holen Dreier in Malchin / 2. Herren ärgern Spitzenreiter

Beim guten Aufsteiger aus Malchin spielten die 1. Herren des FC Förderkader René Schneider am 11. Verbandsliga-Punktspieltag. Schon in der 4. Minute jagte Paul Baaske die Kugel nach einem tollen Strafraumzuspiel über das Tor. Eine Minute danach zappelte der Ball im Netz des FSV 1919 Malchin. Ein 40 Meter Freistoß von Ron Tarra, gedacht als Hereingabe, vor dem Gastgeber-Gehäuse erreichte keinen seiner zum Kopfball hochsteigenden Mitspieler. Malchins Torwart Rene Müller wurde dadurch getäuscht und es stand schon früh 0:1, da der Ball ungehindert ins lange Eck einschlug.

Englische Woche: FC Förderkader II fährt in der Landesklasse erneuten Sieg ein

Der TSV Wustrow, die Mannschaft mit der roten Laterne, war Gast für die Verbandsligareserve des FC Förderkader René Schneider am Reformationstag. Vor 33 Zuschauern fand am Dienstag-Nachmittag im Sportpark am Damerower Weg diese Begegnung statt. Am Ende landeten die Jäkel-Schützlinge ihren höchsten Saisonsieg und waren den Gästen aus dem Fischland haushoch überlegen und verbesserten sich somit in der Tabelle mit nun 13 Punkten auf Platz 8.

1. Herren bezahlen viel Lehrgeld im Zieleinlauf / 2. Herren landen Auswärtserfolg

Wenn es eine Lehrgeldkasse beim FC Förderkader René Schneider gibt, dann wurde diese während der Verbandsliga-Punktspielbegegnung beim SV Pastow arg geplündert. Kurz vor Ultimo sah alles auf dem Sportplatz am Bornkoppelweg nach einem Förderkader-Auswärtssieg aus, doch in den Schlussminuten begann das Rostocker „Jugend forscht Projekt“ kurzzeitig zu bröckeln und bekam noch einen dicken Denkzettel verpasst, denn ein Pastower Doppelschlag riss die Ostseestädter noch aus allen Siegesträumen.

Tags: 

Herren Derbytag: FC Förderkader mit unglücklicher Niederlage und hohem Sieg

Zeitgleich fanden die Punktspiele der Herren Verbandsliga und der Landesklasse im Sportpark am Damerower Weg gegen die Vertretungen des Rostocker FC statt. Im Duell der Verbandsligisten sahen die knapp 100 Zuschauer zwei Mannschaften aus dem Tabellen-Mittelfeld. Beim Spiel der Reserveteams ging es dagegen für den FCFK II um viel, denn mit einem Sieg konnte das Saisonziel Klassenerhalt schon frühzeitig erreicht werden (7 Vereine der Landesklasse müssen in dieser Saison den Weg in die Kreisoberliga antreten).

2. Herren / U19-Junior Florian Jahns avanciert zum Matchwinner

Die Herren des FC Förderkader II bleiben in der Landesklasse auf Kurs. Gegen den FSV Dummerstorf 1947 e.V. (7. Platz) gelang am Sonntag-Nachmittag ein starker 3:1 Heimsieg, der bis in die Schlussminute hart umkämpft war. Unsere Verbandsliga-Reserve klettert nach diesem Erfolg auf dem 2. Tabellenplatz. Die Tore der Tiedt-Elf erzielten U19-Nachwuchstalent Florian Jahns (2) und Maximilian Buchman. Mannschaftskapitän Robert Kostbade sagte nach der Begegnung: "Gegen einen schwer bespielbaren Gegner hatten wir versuchtU schnelle Konter zu fahren.

2. Herren gelingt Auswärtsdreier bei der SG Warnow Papendorf

Dem FC Förderkader René Schneider Rostock II ist im Landesklasse-Punktspiel ein überaus wichtiger Auswärtssieg bei der SG Warnow Papendorf geglückt. Gleichzeitig steht die Tiedt-Elf (die dieses Mal durch Stephan Malorny betreut wurde) nach diesem Match mit 26 Punkten weiter auf dem 4. Tabellenplatz. Unser 2. Herrenteam zeigte auf dem tiefen Rasenplatz gleich einen Blitzstart. Falk Orlowski leitete einen Angriff aus der eigenen Hälfte ein und Maximilian Buchman sah im gegnerischen Strafraum Philipp Meier starten.

2. Herren: Beide Teams und der Schiedsrichterassistent sorgen für spannende Unterhaltung

Mit dem FSV Bentwisch erwartete die Landesklasseelf des FC Förderkader René Schneider II eine spielstarke Mannschaft zum Rückrundenstart. In der 5. Minute bekamen die Gäste einen Freistoß vor dem Strafraum zugesprochen, doch konnte diesen FC-Abwehrorganisator Tom Winkler vor seinem Gehäuse entschärfen. Der FSV Bentwisch wurde aktiver, belohnte sich aber nach einem Lattentreffer (16.), einem Schuss aus der Strafraummitte über das Tor (17.) und einem Kopfballabspiel (23.) im Strafraum dank eines stark mitspielenden Thilo Mülling im FCF-Kasten nicht.

Seiten