A-Junioren

hintere Reihe v.l.: Perry Zörner, Niclas Bromann, Sönke Ehrig, Tom Kummerow, Benjamin Fischer, Oliver Svatikov
mittlere Reihe v.l.: Sebastian Turowski (Trainer), Alexander Koch (Co-Trainer), Kevin Gildemeister, Lars Nowka, Lukas Prange, Hakan Ünlü, Oliver Behn, Erik Krohn, Valerii Burlacenko, Danny Zühlke (Co-Trainer), Hendrik Buß (Mannschaftsbetreuer)
vordere Reihe v.l.: Julien Schunke, Jorge Ibarra Garcia, Dominik Fränk, Maximilian Giese, Nico Klose, Phillip Broßeit, Florian Jahns, Hans Christian Schmidt, Max Niendorf

Unsere A- Junioren starten in dieser Saison wieder in der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern. Erst 2009 wurde diese Altersklasse zusammen mit der Leistungsmannschaft der Herren und den B- Junioren im Spielbetrieb des FC Förderkaders eingegliedert und feierte den sofortigen Aufstieg in die Landesliga Nord. In der darauf folgenden Saison 2010/2011 schafften die A- Junioren als Zweitplatzierte hinter dem Rostocker FC den erneuten Aufstieg. Damit wurde in nur zwei Jahren der Sprung von der untersten, in die oberste Spielklasse in Mecklenburg-Vorpommern bewältigt. Mit einem 6. Platz in der ersten Saison und dem jeweils 7. Platz in den beiden folgenden Spielzeiten hielt man vorzeitig die Klasse und etablierte sich in der höchsten Spielklasse dieses Landes.

Für die Saison 2016/2017 peilen die A- Junioren einen Platz unter den "Top 3" des Landes an. Dafür stehen dem Trainerteam 22 Spieler zur Verfügung. Im Training stehen neben der Festigung technischer Fertigkeiten vor allem athletische und taktische Aspekte, die sich am Herrenbereich orientieren, im Vordergrund.

 

A-Junioren sind Herbstmeister!

Mit einem klaren und verdienten 0:5-Auswärtsieg beim Tabellendritten, dem Sievershäger SV, konnte sich unsere A-Jugend vorzeitig die „Herbstmeisterschaft“ sichern. In dem Spitzenspiel der Verbandsliga, welches auf Grund der späten Anstoßzeit unter Flutlicht ausgetragen wurde, waren unsere U19-Junioren von Beginn an spielbestimmend und erspielten sich mehrere sehr gute Tormöglichkeiten, wobei hier in der ersten Halbzeit klare Tormöglichkeiten ungenutzt blieben und eine höhere Führung durchaus möglich gewesen wäre (Halbzeitstand 0:2).

Empor Berlin wiederholt Sieg beim Trotzenburg-Cup

Am Sonnabend fand zum dritten Mal der Trotzenburg-Cup statt. In der Sporthalle traten 12 Teams aus vier Bundesländern gegeneinander an. In einem bunt gemischten Teilnehmerfeld setzte sich zum zweiten Mal in Folge der SV Empor Berlin durch. In einem spannenden Finale gegen den Turnierneuling vom FC Hansa Rostock hatte es nach 12 Minuten und 10 Sekunden 0:0 gestanden. Im Sieben-Meter-Schießen hatte das Team von André Vilk dann das Quäntchen Glück auf seiner Seite und siegte 2:1. Dafür stelle der FCH mit Jakob Gesien den besten Spieler. Leo Hebbeler konnte seinen Titel als bester Torwart verteidigen. Unsere Jungs kamen trotz ansprechender Leistungen nicht über den 6. Platz hinaus.
 

Team: 

A- Junioren siegen gegen Schönberg ohne zu überzeugen

Unsere A- Junioren fuhren am Sonnabendmorgen einen glanzlosen, aber ungefährdeten 3:0-Sieg gegen den Verbandsliga-Neuling vom FC Schönberg ein. Schon nach 45 Minuten war das Spiel entschieden. Die 3:0-Führung zur Pause war zugleich das Endergebnis. Gegen kompakte und kämpferisch gut eingestellte Gäste hatten die Hausherren das Spielgeschehen überwiegend in der Hand, zeigten aber mitunter technische Mängel und verpassten es nach der Pause, ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen.
 

Team: 

Seiten